Die Hüvener Mühle

Eine Kombination aus
Wind- und Wassermühle


GENERALVERSAMMLUNG FÖRDERKREIS HÜVENER MÜHLE am 10. Februar 2017 um 19:30 Uhr


1. Begrüßung:
Die 1. Vorsitzende Hedwig Fust-Sanders begrüßt alle Anwesenden, besonders Hans Albers vom Heimatverein Aschendorf-Hümmling, Alfons Kohne als stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Hüven und Josef Rosche. Herr Nowak und Herr Wigbers lassen Grüße von der Samtgemeinde ausrichten. Wilhelm Geers lässt sich entschuldigen wegen Trauerfall. Anschließend Schweigeminute für die verstorbene Gästebetreuerin Ida Ostermann.

2. Feststellung der Tagesordnung:
Eine Änderung zu Punkt 8 (Erweiterung des Vorstandes mit einem weiteren Beisitzer) wird von der 1. Vorsitzenden beantragt. Die geänderte Tagesordnung 2017 wird von der Versammlung einstimmig angenommen.

3. Protokoll der letzten Generalversammlung vom 22.01.2016:
Das Protokoll der Generalversammlung 2016 wird einstimmig von der Versammlung angenommen.

4. Bericht des Vorstandes:
Die Vorsitzende berichtet über die Aktivitäten des Förderkreises im vergangen Jahr.

4.1 Zunächst über den Mühlentag am Pfingstmontag, an dem wieder zahlreiche Aktionen angeboten wurden. Unter anderem eine Open-Air-Messe, eine Oldtimer-Trecker-Ausstellung der Oldtimer-Treckerfreunde aus Berßen, ein Jagdmobil, viele Spiele für Kinder und natürlich die Müller bei der Arbeit.

4.2 Des Weiteren wird über das Hochwasser im Februar 2016 berichtet bei dem der Mühlenteich mit Wasser vollgelaufen ist und es glücklicherweise nur zu ein paar wenigen Schäden an der Böschung gekommen ist.

4.3 Die beiden Hinweisschilder „Zur Mühle“, gesponsort von unserem Mitglied Günter Neumann aus Berlin, gefertigt von Marcel Grol, wurden im vergangenen Jahr aufgestellt.

4.4 Außerdem gab es ein Treffen zum Anbringen einer Plakette an der Informationstafel „Sohlgleite“, die von Margret Timper gesponsort wurde.

4.5 Die Hinweisschilder für die Rundwege 1-4 wurden im Rahmen des Arbeitseinsatzes aufgestellt. Herzlichen Dank an alle Helfer!

4.6 Ebenso wurden die Sitzbänke am Naturteich, bezuschusst von der Raiffeisenbank Emsland-Mitte e.G., aufgestellt.

4.7 Eine Sitzbank mit Überdachung, gebaut vom Heimatverein Lahn, wurde ebenfalls am Rundweg aufgestellt.

4.8 Des Weiteren gab es wieder sieben Mahl- und Backtage.

4.9 Als besonderes Highlight hebt die Vorsitzende den Vesperstopp der Rosche Tour hervor. Josef Rosche berichtet kurz darüber und bedankt sich noch einmal bei allen Helfern.

Im Rahmen des Berichts kommt es zu einer Rückfrage bezüglich der Informationstafel an der kleinen Brücke. Diese soll laut dem Eigentümer des Feldes entfernt werden. Das Schild steht jedoch bereits seit über 10 Jahren. Fotos als Beweis wurden dem Eigentümer gezeigt. Er bestreitet es trotzdem. Die Bürgermeisterin und der Stellvertreter sprechen in Kürze noch mit dem Eigentümer des Feldes bezüglich anderer Angelegenheiten und werden dieses Thema auch noch einmal ansprechen. Wir warten dieses Gespräch erstmal ab.

5. Bericht des Kassenwartes:
Klaus Hannok berichtet über den Kassenbestand zum 31.12.2016. Girokonto: 3423,67 €, Spendenkonto: 5710,73 €, Barkasse: 623,90 €.

6. Entlastung des Vorstandes und des Kassenwartes:
Ludwig Schulte berichtet über die Kassenprüfung. Die Kasse wurde einwandfrei und sauber geführt. Der Kassenprüfer beantragt die Entlastung des Kassenwartes und des Vorstandes. Die Versammlung stimmt einstimmig ab.

7. Bericht Gästeführer und ehrenamtliche Müller:

7.1 Daniela Kleimann berichtet über die Arbeit der Gästeführer und -betreuer.
Im vergangenen Jahr waren wieder ungefähr 2.500 Besucher an der Mühle. Es wurden insgesamt 34 Führungen durchgeführt, von denen 7 Schulführungen waren. Des Weiteren haben sich 3 Paare in der Mühle das Ja-Wort gegeben.

7.2 Karl Nortmann berichtet über die Arbeit der ehrenamtlichen Müller.
Andreas Lüken, Stefan Kortendiek und Marcel Grol haben die Prüfung zum ehrenamtlichen Müller in 2016 bestanden.
Einen besonderen Dank richtet Karl Nortmann an Andreas Lüken und die Emskraft in Berßen für das Korn, dass die Müller für die Mahltage erhalten haben. Außerdem bedankt er sich bei der Frau von Ingo Mersch, die immer die Müller Hemden näht.
Die Müller haben auch ein neues Sicherheitsseil erhalten, welches in modernen Windkraftanlagen nicht mehr benutzt werden darf aber für unsere Müller als Absicherung eine große Hilfe ist.

8. Wahlen:

8.1 Hedwig Fust-Sanders wird einstimmig von der Versammlung als 1. Vorsitzende für weitere 2 Jahre gewählt.

8.2 Daniela Kleimann wird einstimmig von der Versammlung als Schriftführerin für weitere 2 Jahre gewählt.

8.3 Friedhelm Krüßel wird einstimmig von der Versammlung als 2. Beisitzer für weitere 2 Jahre gewählt.

8.4 Stefan Kortendiek wird einstimmig von der Versammlung als 3. Beisitzer für 2 Jahre gewählt.

8.5 Jan Sanders wird einstimmig von der Versammlung als 2. Kassenprüfer für 2 Jahre gewählt.
Ludwig Schulte ist noch für ein Jahr gewählt.

9. Planungen für 2017

9.1 Die Versammlung stimmt einstimmig über die Anschaffung eines neuen Rasenmähers ab. In diesem Zusammenhang bedankt sich die Vorsitzende auch noch einmal bei Paul Rump für das regelmäßige Rasenmähen an der Mühle.

9.2 Die Homepage der Mühle soll komplett überarbeitet werden und eigenständig sein (ohne Gemeinde Hüven und Restaurant). Sie soll ein moderneres Design erhalten, das auch Smartphone-tauglich ist. Zusätzlich sollen Dokumente wie Beitrittserklärung und Informationsblatt für Brautpaare zum Download bereitstehen.

9.3 Nachdem nun die Luftaufnahmen der Mühle entstanden sind, soll in 2017 der neue Flyer fertiggestellt werden. Die Bilder wurden von Wolfgang Lüdtke (www.copterfotos.com) gemacht. Auch ein Video ist entstanden, welches unter www.youtube.de zu finden ist.

9.4 Ankündigungen wie Mahl- und Backtage oder Mühlentag werden auf der Videowall auf dem Marktplatz in Sögel veröffentlicht.

9.5 Es wird ein überarbeitetes Merkblatt für standesamtliche Trauungen geben. Dieses wird den Brautpaaren vom Standesamt und auch von Elke Jesche beim Vorabgespräch ausgehändigt. Im Merkblatt wird darauf hingewiesen, dass sich das Brautpaar an den Pächter des Restaurants bezüglich der Bewirtung der Gäste wenden soll. Damit ist der Förderkreis seinen Verpflichtungen gegenüber dem Pächter des Restaurants nachgekommen. Der Verein muss die Gäste nicht kontrollieren sondern kümmert sich um die touristischen Belange an der Mühle. Es wird noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dem Förderkreis sehr daran gelegen ist, dass es eine laufende Gastronomie an der Mühle gibt.

9.6 Das Anradeln 2017 findet nicht an der Mühle sondern in Sögel statt. Die Tourist Info Sögel und die Gastronomie an der Mühle konnten keine Einigung finden.

9.7 Wichtige Termine: Arbeitseinsatz am 18. März 2017 / Saisonbeginn am 1. April.2017 / Mühlentag am 5. Juni 2017

10. Wünsche und Anregungen:

10.1 Eine Fahrt vom Förderkreis soll in 2018 stattfinden.

10.2 Herr Albers vom Kreisheimatverein richtet von Herrn Weber und Herrn Grünloh Grüße aus. Er beglückwünscht uns zu dem tollen Video, welches die Mühle, das Biotop und den Rundweg von oben zeigt. Er weist noch einmal darauf hin wie viel Arbeit es ist das Umfeld ehrenamtlich zu pflegen und die Gäste zu betreuen und beglückwünscht alle Neu- und Wiedergewählten sowie die neuen Müller. Zum Ende übergibt er noch einen Umschlag mit einer kleinen Spende.

10.3 Heinz Gerdes spricht das Thema Versicherung für Ehrenamtliche und Besucher an. Er regt dazu die Rücksprache mit der Verwaltungs-BG an. Einen Informationsflyer wird er dem Förderkreis zukommen lassen. Klaus Hannok merkt an, dass eine Haftpflichtversicherung für den Verein über den Förderkreis abgeschlossen ist. Die Mühle ist über Kreisheimatverein abgesichert.


Die 1. Vorsitzende schließt die Versammlung um 21:34 Uhr.